U17 steigt in BOL auf

Die U17 des TSV Ottobrunn hat den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft. Mit dem 2:3 Auswärtserfolg beim SV Waldeck-Obermenzing sicherten sich die Kicker von Trainer Erwin Eisenhofer die Meisterschaft in der Kreisliga und krönten damit eine nahezu perfekte Saison. Bereits am 5. Spieltag übernahmen unsere Jungs die Führung und gaben den Platz an der Sonne nicht mehr her. „Es war der Lohn harter Arbeit über die gesamte Saison hinweg. Diesen Erfolg haben sich alle mehr als verdient“, resümierte der Trainer nach der Partie und gab seinen Spielern anschließend die Erlaubnis, „die Sau richtig rauszulassen“, bis die Vorbereitung zur neuen BOL-Saison ansteht.

Nun erwartet das Team in der kommenden Saison eine ungleich schwierigere Aufgabe. Zum einen verlassen einige Spieler altersbedingt die Mannschaft und schließen sich unseren A-Junioren an. Zum anderen müssen sich alle auf ein höheres Niveau und weitere Anreisen zu den Partien einstellen. Das dies keine leichte Aufgabe wird wissen Spieler und Trainer. Kapitän Maximilian Kruppa, der sich nun für die U19 des TSV Ottobrunn die Schuhe schnüren wird, ist sich allerdings sicher, dass „alle an einem Strang ziehen und selbstbewusst in die neue Spielzeit starten werden“.

Nach dem Motto: Eine neue Liga ist wie ein neues Leben, wird die neu formierte U17 die Herausforderung Bezirksoberliga annehmen und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

(cr)